Termine

» alle Termine

Gästebuch

Lesen Sie, was andere über Kens Auftritte schreiben oder schreiben Sie selbst.

» zum Gästebuch

Aktuelles

"Ich lüge Dich" jetzt endlich auf DVD erhältlich!

» zum Shop

 
Neue Workshoptermine 2013!

» zum Coaching

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den Newsletter ein. Jeder 100. gewinnt eine DVD.

» Newsletter bestellen

 

facebook button

Kleinkunst

Plakat Quickies – Best of Niveaucomedy und SpezialeffekteQuickies – Best of Niveaucomedy und Spezialeffekte – NEU!

Das Schärfste von und mit Ken Bardowicks

"Ich bin schlau, gutaussehend, die Krone der Schöpfung", denkt der Mensch von sich. Aber gibt es da noch die andere Seite, das Geheimnis hinter der Fassade des schönen Scheins, die Fehlbarkeit, das Versagen: Der Erfolgstrainer, der pleite geht, der Zauberkünstler, dem das Kunststück misslingt oder gar Gott, der bei der Erschaffung von Adam und Eva offensichtlich nicht ganz ausgeschlafen war. Unser Drang nach Perfektion ist lächerlich. Wo das Scheitern vorprogrammiert ist, hilft nur Humor und eine gehörige Portion Ironie. Denn Lachen ist die beste Antwort, meint Ken Bardowicks.

Ken Bardowicks steht seit seinem 13. Lebensjahr auf der Bühne. Seither sind 5 Programme entstanden mit wohlklingenden Titeln wie "Defekte Effekte" und "Mann mit Eiern". Zahlreiche Auszeichnungen hat er dafür eingeheimst (u.a. "Weltbester Stand-up-Zauberkünstler" und "Sonderpreis des Deutschen Kabarettpreises"). Eine immer weiter wachsende Fangemeinde liegt ihm zu Füßen.

Nun ist es an der Zeit, die Highlights aus gut 20 Jahren Karriere zu versammeln und unter dem Titel "Quickies" im Schnelldurchlauf Revue passieren zu lassen. Als charmanter Gentleman-Betrüger serviert Ken Bardowicks seine skurrilsten Geschichten und untermalt sie mit raffinierten visuellen Effekten. Genau das Richtige für feinsinnige Menschen und Freunde des guten Geschmacks.

Ken Bardowicks wagt Wahnwitz, wirkt Wunder, weckt wallende Wogen wonniger Wollust. Ken Bardowicks, das ist die perfekte Mischung aus jugendlichem Liebhaber und verrückten Professor, aus Johnny Depp und Daniel Düsentrieb.

 


Plakat Mann mit EiernMann mit Eiern

Kabarett, Comedy, Spezialeffekte

"Es gibt auf dieser Welt wenige Dinge, die so spannend sind wie der Geburtsvorgang eines Kindes. Wie aus dem ‘Nichts’ ein Baby heranwächst und dann geboren wird. Trotzdem möchte ich nicht jeden morgen beim Frühstück Geschichten darüber hören. Obwohl ich keine Kinder habe, weiß ich mehr übers Kinderkriegen als die meisten Schwangeren.

Ja, meine Freundin ist Hebamme. Ein Traumberuf, sagen Frauen. Ein Beruf, den ich im Traum nicht machen würde, sage ich. Ich bin Zauberkünstler. Ich beherrsche Kartentricks, kann ebenfalls Dinge erscheinen lassen (ohne lautes Geschrei oder Rückenmarksnarkose) und manchmal auch Gedanken lesen. Trotz aller magischer Fähigkeiten kann ich aber nicht verhindern, dass meine Freundin beim Essen über Dammrisse plaudert, beim Sex ans Telefon geht, oder mitten im Sommer ‘Ihr Kinderlein kommet’ singt. Was bringt es zu Hause der ‘Mann mit Eiern’ zu sein, wenn sie die ‘Frau mit den Eierstöcken’ ist?"

Ken Bardowicks neues Bühnenprogramm "Mann mit Eiern" handelt von seinem nervenaufreibenden Alltag mit einer Freundin, die von Beruf Hebamme ist. Als Bühnenkünstler ist Ken Bardowicks es gewöhnt, von den Zuschauern beklatscht, bewundert und beneidet zu werden. Aber spätestens, wenn er von der Arbeit nach Hause kommt, ist das alles Schall und Rauch. Denn dort trifft er jemanden, der mit den wirklich wichtigen Dingen beschäftigt ist. Was also tut ein Kabarettist, dessen Freundin Hebamme ist? Tief durchatmen, gute Miene machen und ein Bühnenprogramm darüber schreiben!

In seinem neuen Solo "Mann mit Eiern" verrät uns Ken Bardowicks folgerichtig die vielen kleinen Tricks, mit denen er es schafft, angesichts dieser häuslichen Herausforderung seinen Humor zu bewahren: "Ich bin neidisch auf ihren Beruf, weil er so unter die Haut geht. Sie ist neidisch auf meine Arbeit, weil ich sie auf DVD verkaufen kann."

Ob Sie Zauberei tatsächlich lieben oder hassen, ist bei den Programmen von Ken Bardowicks völlig unerheblich. Wichtig ist, dass Sie gerne viel lachen. Denn bei Ken Bardowicks mischt sich Reales mit Erfundenem, Virtuosität mit Witz, Komik mit Zauberei zu einer Mixtur von unvergleichlicher Leichtigkeit. Verblüffende Effekte bringen das Gehirn zum Rotieren, während gleichzeitig das Herz durch gründliche Zwerchfellmassage revitalisiert wird. Wie das funktioniert, werden Sie richtig verstehen, wenn Sie seine Kunst am eigenen Leib erfahren…

"Mann mit Eiern", Ken Bardowicks drittes abendfüllendes Programm, hatte Anfang 2011 Premiere.
Regie: Susanne Sewald; Coach: Gaston; Magical Advisor: Luke Wilson; Text-Coach: Georg Büttel

 


Ich lüge DichIch lüge dich

Comedy, Zauberkunst und andere Überlebensstrategien

"Nicht alles, was glänzt, ist Schweiß!" Ken Bardowicks hat sich eine gesunde Distanz zum Showgeschäft bewahrt. Als Zauberkünstler verdient er schließlich seinen Lebensunterhalt mit Dingen, für die man früher verbrannt wurde (und heutzutage mancherorts noch wird...). Einem Mann dieser Profession macht man so schnell nichts vor. Treffsicher trennt Ken Bardowicks Schein und Sein und bringt in seinem zweiten Bühnenprogramm "Ich lüge Dich" die existenziellen Fragen auf den Punkt: "Warum nageln wir uns immer wieder mit einem Fuß am Boden fest und wundern uns dann, dass wir nur noch im Kreis gehen?" "Wenn ich nicht hier auf diesem Planeten wäre, wo wäre ich dann?" "Und müsste ich dort auch eine Steuererklärung abgeben?"

Ken Bardowicks hat nicht auf jede Frage eine Antwort, aber er hat auf jede Antwort eine Frage. Er erzählt von Liebe, Lüge, Leidenschaft und begleitet seine humorvollen Geschichten in ureigener Manier mit exquisiten Zaubereien. Zwar kann er zaubern, doch bleibt er dabei immer einer von uns. Denn auch für ihn sind die zwischenmenschlichen Beziehungen ein Buch mit sieben Siegeln. Auch er kriegt es nicht geregelt, aber es macht einen Heidenspaß, ihm dabei zuzusehen. Denn Ken Bardowicks live zu erleben ist ungefähr so, wie die eigene Seele mit Schokolade aufzutanken und das eingefrorene Herz mit einem Haartrockner aufzutauen.

"Ich lüge Dich", Ken Bardowicks zweites abendfüllendes Programm, hatte Anfang 2007 Premiere. Die Regie übernahm wieder Susanne Sewald. Als Coach fungiert Kens Zauberkollege Gaston. Als Magical Advisor Luke Wilson.

 


Plakat Bis einer heultBis einer heult

Comedy, Zauberkunst und andere Leckereien

Ist Humor genetisch vererbbar? Mit nur einem deutschen Chromosomen und drei englischen könnte dieses englischdeutsche Duo der Beweis dafür sein.

Zwei vielfach ausgezeichnete Comedy-Zauberkünstler verwenden ihren genetisch bedingten Humor um herauszufinden, was es heißt im 21. Jahrhundert als Mann mit einem Mann auf der Bühne gesehen zu werden, obwohl alles anders ist als man vielleicht denkt.

Als Knigge-Experten des britischen Königshauses debattieren sie über formvollendetes Kekse-Essen, die Auswüchse der Handyseuche und verwandeln banale Alltagssituationen in Highlights der Unterhaltung. Ken Bardowicks und Luke Wilson bringen 357 cm und 35 Jahre Bühnenerfahrung ins Rampenlicht, um zu beweisen, dass sowohl in der Liebe als auch im Krieg immer die Details zum Sieg führen.

Luke Wilson wurde bereits mit 17 wegen seiner Fingerfertigkeit aus britischen Casinos verbannt. Der geborene Londoner kam über die Britisch und Französichen Zirkusschule nach Deutschland. Als Falschspieler und Jongleur hat er heute solche namhaften Referenzen wie das GOP Varieté, das Neue Theater Höchst, Roncalli’s Apollo Varieté etc. "Wer sich zu diesem Pokerface an den Kartentisch setzt, muss mit dem Schlimmsten rechnen" schrieb die Sonntagszeitung in Freiburg über Wilson.

Ken Bardowicks ist in der Kleinkunstszene längst kein Geheimtipp mehr und hat mit seinen Soloprogrammen "Defekte Effekte" und "Ich lüge Dich!" bereits zahlreiche Auszeichnungen und Preise erhalten (u.a. beim Deutschen Kabarettpreis und bei der Zauber-WM). "Selten so intelligent gelacht und gestaunt" schrieb die Abendzeitung in München.

 


Plakat 3 Gentlemen3 Gentlemen

New Varieté at its best

Das deutsch-englische Trio Bardowicks, Britton, und Rawlings, pflegt die Tradition des trockenen britischen Humors - aber in deutscher Sprache.

Der charmante Plauderer Mark Britton zelebriert einen Afternoon-Tea der humorvoll-intelligenten Art. Mal mit feiner Ironie, dann wieder mit beißendem Spott seziert er die Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Verhältnis von Deutschen und Briten. Sein Themenspektrum reicht von den Unterschieden im Verhalten der Polizei über das britische Königshaus (bekanntermaßen beiderseits des Kanals immer für Gesprächsstoff gut) bis zu den Trinksitten, die sich in gemeinsamen Vorlieben aber unterschiedlichen Gefäßen spiegeln. Elegant führt der "perfekte Entertainer" (Hamburger Abendblatt) durch den Abend und bereitet den Boden für seine Kollegen.

Ken Bardowicks präsentiert sich als Lausbube mit Schalk im Nacken, der über den Umgang mit Messer und Gabel in gehobenen Kreisen genauso referiert wie über Erfolgsgeheimnisse von Nachwuchs-bühnenkünstlern. Gekonnt lockt er das Publikum immer wieder auf falsche Fährten und schüttelt scheinbar mühelos am Ende die humorvolle Auflösung seiner rätselhaften Geschichten aus dem Ärmel.

"Der Entertainer Bardowicks setzt unserer Verzauberung immer noch eine Verblüffung drauf. Selten so intelligent gelacht und gestaunt."

Abendzeitung, München

Wesentlich rauer geht es bei Steve Rawlings zu, der weniger den subtilen Humor als den krachenden Witz pflegt. Sein Auftritt demonstriert eindrucksvoll, was passiert, wenn Engländer zu viel Kaffee trinken: Sie fangen an, mit Möbeln, Pingpongbällen und Golfschlägern zu jonglieren und sondern dabei Oneliner in einem Tempo ab, dass dem Zuschauer vor Lachen kaum Zeit zum Atem holen bleibt.

"Dieses grandiose, atemlose Spektakel aus irrwitzigen Ideen, wohldurchdachtem Kalkül, englischem Humor und artistischem Können hat ohne jeden Zweifel das Zeug zur internationalen Comedy-Stunt-Weltklasse."

Badisches Tagblatt

Zwei Stunden mit den "3 Gentlemen" sind ein amüsant-unterhaltsamer Crashkurs in britischer Skurrilität und Exzentrik - frech, witzig und verblüffend, aber ohne Risiken und Nebenwirkungen für das deutsche Publikum. Nach dem Riesenerfolg beim "Köln Comedy Festival" steht die Produktion jetzt auch für Tourneetermine zur Verfügung.

"Mit einem einzigartigen Programm voller Komik und Magie begeistern die '3 Gentlemen' Ken Bardowicks, Steve Rawlings und Mark Britton ihr lach- und mitmachbereites Publikum... Unbedingt ansehen!"

Kölnische Rundschau

 


Plakat Defekte EffekteDefekte Effekte

Zauber-T(r)icks und Größenwahn

Dieser junge Mann sieht aus wie eine Mischung aus Oberstufenschüler und Finanzbeamten. Es scheint, als könnte Ken Bardowicks kein Wässerchen trüben. Dabei hat er es faustdick hinter den Ohren. Denn mit seiner gespielten Unbeholfenheit, seinem lausbübischem Charme und dem trockenen Humor im englischen Stil wickelt er sein Publikum im Handumdrehen um den Finger.

"Defekte Effekte" nennt er sein Programm, eine komödiantische Mixtur aus Zauber-T(r)icks und Größenwahn. Gekonnt schlüpft er in die Rolle des Losers, der ein ums andere Mal an der Tücke des Objektes scheitert - im nächsten Moment jedoch zur allseitigen Überraschung das vermeintliche Missgeschick auf wunderbare Weise ausbügelt. Indem er Asche zu Geld verwandelt, Gläser zersingt oder Roboter zaubern lässt, demonstriert Ken Bardowicks humorvoll, dass bei ihm vieles Illusion ist, aber hinter dem Schein immer eine Menge Sein steckt.

Ken Bardowicks ist zweisprachig aufgewachsen und kann seine Showebenfalls in perfektem Englisch auf die Bühne bringen. Nicht umsonst gewann er in Kapstadt/ Südafrika den Cape Magician Circle Prize.

"Defekte Effekte” wurde im Jahr 2002 uraufgeführt. Die Regie übernahm Susanne Sewald. Als Coach fungierte Kens Zauberkollege Gaston.